Alma & Lovis Pflegeset

| Aktuelles, Wissenswertes

Edle Stricksachen – mit guter Pflege lange schön!

Alpaka, Yak- oder Kamelhaar sind qualitativ hochwertige und kostbare Naturfasern, die in Sachen Pflege grundsätzlich genügsam sind. Die Fasern sind von Natur aus schmutzabweisend und müssen daher nicht nach jedem Tragen gewaschen werden. Zur Beseitigung von Gerüchen oder Staub reicht es aus, die Kleidung über Nacht draußen zu lüften. Die Luftfeuchtigkeit aktiviert die Selbstreinigungskraft und sorgt dafür, dass Gerüche verschwinden und sich die Faser durch die natürliche Feuchtigkeit regenerieren kann.

Wenn es notwendig ist die Stricksachen zu waschen, sollten folgende Punkte beachtet werden.

Waschen

Die Stricksachen sollten möglichst schonend gereinigt werden, entweder durch Handwäsche oder in der Maschine im speziellen Wollwaschgang. Helle und farbintensive Teile unbedingt getrennt waschen. Wir empfehlen ein Spezial-Woll-/Feinwaschmittel (ohne Weichspülerzusätze, frei von optischen Aufhellern und Phosphaten) zu verwenden. Weniger ist mehr: Ein sparsamer Umgang mit den Reinigungsmitteln schont den natürlichen Schutzfilm der Wolle. Flecken vor der Wäsche mit etwas Waschmittel betupfen und kurz einwirken lassen.

Wir empfehlen:

Alma & Lovis Waschmittel mit Seifenkrautextrakt

Du kannst es einzeln oder als Pflegeset in unserem Shop bestellen.

// Waschmittel bestellen

Handwäsche
Handwarmes Wasser einlassen, Woll-/Feinwaschmittel dazugeben und im Wasser auflösen. Die Stricksachen hineingeben und kurz einweichen, dann in der Waschlauge sanft durchdrücken und bewegen, dabei nicht reiben oder rubbeln – normalerweise lösen sich Schmutzpartikel schnell. Zum Ausspülen ebenfalls handwarmes Wasser verwenden und das Kleidungsstück nicht wringen oder drehen, sondern sanft ausdrücken.

Waschmaschine
Zur Maschinenwäsche sollten nur moderne Modelle mit einem extra Wollwaschgang genutzt werden. Stricksachen bei der Wäsche auf links drehen und in ein Wäschenetz legen. So wenig wie möglich (max. bei 400 Umdrehungen) schleudern.

Trocknen

Genauso schonend wie sie gereinigt werden, sollten sie auch getrocknet werden. Die Stricksachen auf keinen Fall in den Wäschetrockner geben, nicht auf der Heizung oder in der Sonne trocknen. Noch feucht in Form ziehen und zum Trocknen auf oder in ein großes Frottiertuch legen, das überschüssiges Wasser aufnehmen kann. Während des Trockenvorgangs gelegentlich aufschütteln, damit die Fasern sich wieder schön bauschig aufstellen können.

Pflege

Durch Reibung können kleine Knötchen entstehen, sogenanntes Pilling. Das ist kein Zeichen von minderer Qualität, sondern für besonders softes Garn. Die Knötchen können im trockenen Zustand vorsichtig mit einem kleinen Kamm oder einem Fusselrasierer entfernt werden. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass man nicht an der Faser reißt, sondern die Knötchen abschneidet.

Lagern

Bei längerer Lagerung sollten die edlen Stricksachen gegen Mottenbefall geschützt werden. Vorher noch einmal gründlich lüften oder waschen, möglichst luftdicht verpacken und mit Duftstoffen (Zedernholzringe, Lavendel etc.) oder speziellem Schutzpapier lagern.


Alma & Lovis Pflegeset

Für die Pflege und Reinigung der empfindlichen Alpaka- und Wollfasern haben wir ein spezielles Pflegeset entwickelt. Es enthält:

  • Spezial-Waschmittel, 250 ml
  • 4 Zedernholzringe zum Schutz vor Motten
  • Pillingkamm zur Entfernung von Knötchen
  • Flyer Pflegetipps

// Hier kannst du das Set bei deiner nächsten Bestellung gleich mit ordern.


Du hast Fragen?

Schreib uns gerne an:
shop@almalovis.de
Stichwort „Pflege“

Wir melden uns bei dir!

Zurück zur Übersicht

Willkommen bei Alma & Lovis! 

Mit unserem Newsletter wirst du Teil der Alma & Lovis Community und erhältst alle aktuellen Infos – zum Beispiel über unsere Kollektion Frühjahr/Sommer 2022, Sonderverkäufe oder Events.

Unser Dankeschön für deine Anmeldung:
10% Rabatt für deinen nächsten Einkauf!