Fast Fashion: Doku von planet.e

| Aktuelles, Wissenswertes

Model und Schauspielerin Marie Nasemann setzt sich für faire Mode ein und zeigt, wie nachhaltiger Modekonsum funktionieren kann.

Die ZDF Dokumentation „Fast Fashion – Die Folgen des Modewahnsinns“  beleuchtet die Entwicklung der Modeindustrie

„Fast Fashion“ heißt das System, das die Branche geschickt anheizt. Die ökologischen Folgen sind fatal. Modeketten bringen pro Jahr mehr als 20 Kollektionen heraus und schaffen damit ständig neue Kaufanreize. Die weltweite Produktion von Kleidung und Schuhen hat sich in den letzten 15 Jahren verdoppelt.

Ständig neue Klamotten shoppen, das war auch viele Jahre das Hobby von Model und Schauspielerin Marie Nasemann. Doch der Einsturz der Textilfabrik Rana Plaza im Jahr 2013 in Bangladesch, in der auch große europäische Modeketten produzieren ließen, hat sie zum Umdenken bewegt. Heute setzt sich Marie Nasemann für faire Mode ein und zeigt, wie nachhaltiger Modekonsum funktionieren kann.

Die Dokumentation beleuchtet die Entwicklung der Modeindustrie der letzten Jahre und verfolgt den Weg unserer Altkleider. Die Autorinnen zeigen auch Alternativen – wie beispielsweise Textil-Recycling – und klären Möglichkeiten und Grenzen der Verfahren.

Das Fazit kann nur heißen: Jetzt handeln!


Dokumentation

„Fast Fashion – Die Folgen des Modewahnsinns“

28 min| Datum:
Ein Film von Nina Kuhn und Anja Utfeld
Kamera: Manuel Dalitz / Jens Staeder / Anja Utfeld / Daniel Meinl
Schnitt: Julia Hörr
Redaktion: Andreas Ewels
Leitung der Sendung: Volker Angres

Beitragsbild: obs/ZDF/Nina Kuhn

Zurück zur Übersicht