Gedanken zur Adventszeit

| Aktuelles

„Alle Zeit der Welt“, von Nils Minkmar

Es ist unfassbar, wie viel Zeit wir haben.

Wir leben jeden Tag so, wie sich die Menschen vor uns das Paradies vorgestellt habe: Die Beschaffung von Kleidung, Nahrung , Wärme und Wasser erfordert kaum noch unsere Aufmerksamkeit. Einige Fingerzüge auf einer Glasscheibe und kurze Zeit später wird mir, wo immer ich bin, eine Mahlzeit serviert. Wir können mit Menschen sprechen, die sich auf der anderen Seite der Erde befinden, kostenlos. Und nahezu jede Frage des praktischen Lebens per Internetrecherche klären, ohne uns auch nur erheben zu müssen.

Wenn wir uns gehetzt, überinformiert und zu häufig angesprochen fühlen, Stress beklagen und Achtsamkeit vermissen, dann sollten wir uns bewusst machen, dass dies ein Symptom unserer Freiheit ist.

Wir können nur deswegen den Eindruck haben, keine Zeit zu haben, weil wir frei sind.

Und dass wir diese Freiheit ebenso gut nutzen können, daran zu denken, dass alle Zeit der Welt immer für uns da ist.

Wir wünschen dir eine schöne & achtsame Adventszeit!

 

 

 

 

Zurück zur Übersicht