Herbst-Trends

| Aktuelles, Lookbook

Lust auf Lila?

Von zart bis kräftig – tolle Trendfarben für dein Herbst-Outfit

Im Herbst 2019 geht die Mischfarbe in vielen Varianten an den Start. Unsere Interpretationen des Trendtons: kräftiges Aubergine, mattes Plum, Lilac und zartes Violet ice – mit diesen Kombinationen kommt bestimmt keine Wintertristesse auf!

Von Dunkel-Aubergine bis Zart-Rosé!

Der Farbton „Auberginebringt Farbe in deine Garderobe ohne dabei knallig zu wirken. Er steht jeder Frau gut, hat eine unwiderstehlich mystische Ausstrahlung und macht dabei stets eine gute Figur. Dieser dunkle Farbton – der auch als das neue Schwarz der Saison bezeichnet wird – passt zu allen Kleidungsstücken und sieht immer edel aus. Ob zu Schwarz und Grau, Ton in Ton mit anderen Lila-Tönen oder zu unserem Art Print „Jeanne“ – er ist absolut Business-tauglich und vielfältig.

Eine hellere und zartere Pink-Nuance ist „Lilac“. Der leicht milchige Flieder-Ton hat eine sanfte Ausstrahlung und ist ein echter Teint-Schmeichler. Super in Kombination mit unserem Art Print „Jeanne“, der Slim Jeans in anthra, Chino, Tüll- oder Nicki skirt – und vielem mehr!

Plum“ ist eine Variante mit einem etwas kühleren, leicht bläulichen Unterton. Wir finden ihn perfekt für Tüll – durch die Transparenz wirkt er nicht zu hart und setzt einen schönen Akzent. Er kommt in unserem Tüll-Shirt, -Rock und dem neuen Style, unserem -Loose-Shirt im Oversized Look, super schön zur Geltung.

Mit „Violet ice“ wird die Range perfekt ergänzt – der feine Rosaton strahlt einen Hauch an Romantik und Weiblichkeit aus, der mit kräftigen Tönen einen interessanten Kontrast bildet. Ein bezaubernder Ton: auffällig, aber dennoch feminin und elegant. Diese Farbe war schon im Sommer ein Renner, denn sie lässt sich wunderbar vielfältig kombinieren und passt zu allen Lila-Tönen.

Lass dich inspirieren und kreiere jetzt deinen Lieblings-Lila-Look!

Mix & Match – Jetzt im Shop entdecken!

Tüll, Crepe, Alpaka & feiner Baumwoll-Jersey in Trend-Farben:

Aubergine

Lilac

Plum

Violet Ice

 

 

 

 

Zurück zur Übersicht