Wunderbare Sommerzeit

| Aktuelles, Wissenswertes

Ist der Koffer schon gepackt?

Sommerzeit ist Urlaubszeit und ganz egal ob es bei dir in die Berge, ans Meer, zur Fahrradtour oder auf einen Städtetrip geht, vorher ist auf jeden Fall „packen“ angesagt. Für die Einen ein Routinejob, für die Anderen die Zeit des großen Kopfzerbrechens: Was nehme ich mit?

Es gibt viele Empfehlungen für die Zusammenstellung einer stressfreien Garderobe und insbesondere für „die perfekte Urlaubsgarderobe“. Was passt hängt natürlich immer vom Urlaubsziel ab – was aber immer zu empfehlen ist: Pflegeleichte Kleidung aus Naturmaterialien!

Luftig und leicht auf der Haut

Bei all den schönen Aktivitäten wollen wir vor allem eines: Uns wohl in unserer Haut fühlen. Bei fast 40 Grad im Schatten gar nicht so einfach – aber hier können Naturmaterialien absolut punkten! Baumwolle oder Leinen sind atmungsaktiv und liegen auch bei hohen Temperatren immer noch angenehm auf der Haut.

Unser > Jeansrock und unsere > Chino sind zum Beispiel echte Klassiker, die du toll kombinieren kannst, zum Beispiel mit vielen Basics: Leichte > Tops oder > Shirts aus Bio-Baumwolle sind die ideale Ergänzung! Unifarbene Tops oder Shirts lassen starke Farben strahlen, mit Ringeln kannst du fröhlich mixen und mit gemusterten Shirts oder Accessoires stylst du wunderbar immer wieder verschiedene Looks.

> Ringelkleider machen schon beim Packen gute Laune und sollte mal ein kühler Abend kommen, bist du mit unseren > Strickjacken oder dem > Maritim Pullover bestens aufgestellt.

Kofferpacken nach der Marie Kondo Methode

Die Japanerin Marie Kondo und vor allem ihre Aufräummethodik ist zur Zeit in aller Munde. Die sogenannte „KonMari-Methode“ bietet auch für das Kofferpacken Tipps. Zunächst sollen alle Kleidungsstücke soweit möglich – in der gleichen Größe gefaltet werden. Beautyprodukte und Accessoires werden zusammen in einen Beutel gelegt, auch Schuhe verschwinden in Beuteln. Wenn das erledigt ist, wird die gesamte gefaltete Kleidung nicht in den Koffer gelegt, sondern gestellt, jeweils mit der Faltkante nach oben. Der Vorteil: Man hat alles im Blick und muss nicht suchen. Außerdem soll der Platz im Koffer so optimal ausgenutzt werden können.

Und bei euch, wie sind eure Pack-Erfahrungen?

Kein Urlaub in Sicht?

Wen es in nächster Zeit nicht in den Urlaub zieht, der kann es sich auch Zuhause gut gehen lassen. Lauschige Abende auf dem Balkon, nach der Arbeit an den See, Sommerkonzerte, Biergarten … es gibt viele Möglichkeiten, die Sonnentage auch zu Hause zu schön zu verbringen!

Genieße die Zeit!

Zurück zur Übersicht